marcostoehr
2001 BMW R 1150 GS Bild 1

BMW R 1150 GS Reiseenduro

Die BMW R 1150 GS war zu ihrer Zeit die Reiseenduro schlechthin. Das dachte sich auch mein Vetter, der nach einer Honda Goldwing und diversen Supersportlern mal ein anderes Motorrad fahren wollte. Er hatte die BMW im Internet entdeckt und so fuhren wir am Folgetag rund 150 km ins Ruhrgebiet, um die Maschine abzuholen.

Aus der Garage rollte die BMW R 1150 GS – in der auffälligen Farbe Sonnengelb. Wie schon andernorts in diesem Blog erwähnt, fuhr ich als Leichtkraftrad auch eine Enduro, aber die kleine Yamaha DT 80 LC II hatte mit diesem nun vor uns stehenden Koloss kaum etwas gemein. Klar, die 1150 GS ist natürlich eine Reiseenduro und entsprechend “klobig” gebaut. Der große Tank, die hervorstehenden Teile des Boxermotors – all das führt schon zu einem Leergewicht von 249 kg. Dann noch den Tank gefüllt und die Koffer dran und schon hat man ganz ordentlich was an Gewicht zusammen.

2001 BMW R 1150 GS Bild 3
BMW R 1150 GS in Sonnengelb mit originalem Kofferset

Dafür soll die BMW, die mich von vorne betrachtet immer an Karl Dall erinnert, aber auch total bequem sein. Entsprechend begeistert war mein Vetter, der zuvor schon den Vorgänger namens BMW R 1100 GS besaß, nach der Heimfahrt. Einziger Kritikpunkt waren die Koffer, denn sie machten die Maschine ab 160 km/h etwas nervös. Ohne soll die BMW, die aus 1.130 ccm gerade mal 85 PS schöpfte, laut Werksangabe immerhin fast 200 km/h fahren.

Der Zustand der hier gezeigten BMW R 1150 GS war übrigens super. Gerade einmal 18.500 km hatte das Motorrad aus dem Jahr 2001 runter.Gebaut wurde dieses Modell von 1999 bis 2003 und war einige Zeit lang das meistverkaufte Motorrad in Deutschland. Die Ausstattung war mit ABS und Co. natürlich mehr als reichhaltig. Gefahren habe ich sie leider nicht, hätte vor dem Gewicht aber auch echt Respekt gehabt.

Mittlerweile ist die BMW R 1150 GS wieder verkauft und mein Vetter fährt nun das japanische Konkurrenzprodukt: eine Honda Africa Twin, die sicherlich ebenso langstreckentauglich ist, wie das bayerische Zweirad. Nachfolgend noch ein paar Bilder der BMW.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.