marcostoehr
Wohnmobil Venedig 1983 Bild 21

Meine Reise nach Venedig

Meine erste Reise nach Venedig fand 1983 statt. Da war ich gerade einmal neun bzw. neuneinhalb, wenn man genau sein möchte. Meine Erinnerung ist also mehr als schwach. Nur wenige Kleinigkeiten haben sich in mein Gedächtnis eingebrannt. Zum Beispiel die Horden von Ameisen auf dem Campingplatz. Doch der Reihe nach.

Mein Vater hatte wohl ein Wohnmobil in Deutschland gemietet. In diesem Mercedes 307D mit Alkovenaufbau ging es dann zusammen mit seiner damaligen Lebensgefährtin und deren Tochter auf Richtung Italien. Die qualitativ nicht ganz so guten Bilder (eingescannte Originalfotos aus der Zeit) zeigen, dass wir dabei mit verschiedensten Witterungsverhältnissen konfrontiert wurden. Nach dem Befahren von Pässen und dem dortigen Schnee, erreichen wir irgendwann den Campingplatz Cavallino Venezia.

Wohnmobil Venedig 1983 Bild 22
Rialtobrücke Venedig 1983

Dort geht es natürlich ins Wasser und dann auch rüber nach Venedig. Hier erinnere ich mich nur noch an die schier unendlich wirkende Masse an Tauben, die den Markusplatz überhäufen. Man schaut sich die mehr oder minder berühmten Brücken wie die Rialtobrücke über den Wasserstraßen Venedigs an und schaut den Gondeln hinterher, die darunter unterwegs sind. Als Freund von Booten war ich sicherlich schon damals entsprechend fasziniert von allem, was da so schwimmt oder an Stegen festgemacht wurde.

Dann ging es übers Timmelsjoch durch Tirol – Südtirol wieder zurück nach Deutschland. Von dort aus startete ich einige Jahre später zur Abschlussklassenfahrt nach Italien. Davon gibt es zwar auch ein paar wenige Bilder, die kann ich hier aber nicht zeigen, da sie meisten Mitschüler zeigen. Und Bierflaschen. Und Kippen. Aber auch bei dieser Reise ging es einen Tag nach Venedig. Im Gegensatz zu den Wasserbussen gönnten sich ein paar Mitschüler und ich ein Wassertaxi, das natürlich viel flotter unterwegs und somit viel cooler war.

Wohnmobil Venedig 1983 Bild 10
Markusplatz Venedig 1983

Auch von dieser Reise weiß ich nicht mehr viel. Klar ist, dass man als junger Mensch Reisen und Orte anders wahrnimmt, die Prioritäten anders liegen. Heute würde ich mir Venedig gerne noch einmal ansehen. Wie so ein richtiger Tourist. Genauer hinsehen, nicht so wie damals in den 80ern. Vielleicht klappt es ja irgendwann. Nachfolgend bis dahin noch ein paar Bilder der Reise nach Venedig:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.