marcostoehr
1991 VW Golf II City Stromer Logo

VW Golf City Stromer

Lange Zeit, bevor es hipp wurde, gab es den VW Golf City Stromer, Genauer gesagt 1991. Somit handelt es sich noch um einen Golf II, in dem Volkswagen sich damals an das Thema Elektromobilität herantraute.

Elektromobilität ist gerade heutzutage in aller Munde, alle Hersteller tüfteln und entwickeln Konzepte und Fahrzeuge, testen Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb in diversen Flotten im Alltagseinsatz. So gab es schon 2012, als ich diesen Beitrag das erste Mal veröffentlichte, die damals aktuellen VW Golf VI Blue-e-Motion, die in diversen Feldversuchen auf dem gesamten Planeten verteilt im Einsatz waren.

1991 VW Golf II City Stromer von vorne
VW Golf II City Stromer Motorraum

Doch ganz so neu ist das Thema, wie eingangs erwähnt, eigentlich gar nicht. Auf der 2012er Techno Classica in Essen war einer dieser VW Golf 2 City Stromer, der auch mal gerne CitySTROMer geschrieben wird, was wohl an seinem Schriftzug auf dem Heck liegt (siehe Beitragsbild), zu sehen.

Schön fand ich den ebenfalls auf dem Heckblech zu lesenden Spruch: Ich fahre elektrisch. Leider nicht so wirklich weit. Das Problem Reichweite ist bis heute die größte Sorge der Menschheit. Dabei war selbst die scheinbar geringe Reichweite von 40 bis 70 km je nach Einsatzgebiet und Witterung sicherlich mehr als ausreichend für die meisten Fahrten, die die meisten Menschen am Tag so absolvieren. Mal eben zur Arbeit oder zum örtlichen Lebensmitteldiscounter? Alles kein Problem mit dem Golf II City Stromer.

1991 VW Golf II City Stromer Armaturenbrett
VW Golf II City Stromer Armaturenbrett

Leider waren die 1991 aufgelegten 120 Stück der Kleinserie nicht für den Endkunden gedacht. Sie wurden nur von den großen Energieerzeugern eingesetzt und wechselten erst nach dem dortigen Einsatz in privaten Besitz. Ob die Batterien, die den Drehstrom-Synchronmotor antrieben, dann allerdings noch sonderlich brauchbar waren, ist nirgendwo nachzulesen. Der Motor leistete übrigens relativ bescheidene 27 PS. Die hatten mit dem rund 1,5 Tonnen schweren VW Golf 2 sicherlich eine Menge Arbeit. Sie verhalfen ihm aber immerhin noch zu einer Höchstgeschwindigkeit von rund 100 km/h. Für den Kurzstreckeneinsatz auch mehr als ausreichend.

Heute sind die CitySTROMer eher selten, der Zustand des hier auf den Bildern gezeigten Exemplars war auch nicht mehr wirklich der beste. Der entstehende Eindruck, dass es sich beim VW Golf City Stromer nur um einen reinen Zweisitzer handelt, täuscht übrigens. Tatsächlich war er als ganz normaler Viersitzer konzipiert, und demnach mit einer Rücksitzbank versehen. Der bei Volkswagen Classic zu sehende Wagen hat jedenfalls eine. Nachfolgend noch ein paar Bilder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.